Äschen mit selbstgemachter Köcherfliege angeln

KöcherfliegeDie Köcherfliege steht auf dem Speiseplan der Äsche ganz weit oben. Wenn die ersten Tage den Winter einläuten, ist das eine gute Zeit zum Äschen angeln. Allerdings muss der Wasserstand und das Wetter passen, um auf die Pirsch gehen zu können. Untersucht man bei den gefangenen Äschen den Mageninhalt durch, befinden sich darin oft viele kleine Steinchen. Also fressen die Äschen in der kalten Jahreszeit als Lieblingsspeise viele Köcherfliegen.

Köcherfliege für die Äsche selber herstellen

Man schneidet vom Ventilgummi ein fünf bis zehn Zentimeter langes Stück ab, dass auf einem Zahnstocher gesteckt und mit einem wasserfesten Klebstoff bestrichen wird. Das Ganze wird mit Spielsand paniert und zum Trocknen gelegt. Die Tönung des Kieselsandes sollte unbedingt dem Boden des zu beangelnden Gewässers angepasst werden. Die Nachbildung der Köcherfliege kann man treibend an der Pose anbieten. Die Köcher-Immitation hält sich bombenfest am Haken und fängt in der Regel größere Äschen als mit Wurm.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...