Was fängt man beim Angeln an Forellenseen im Winter?

Karpfen aus ForellenseeBeim Angeln an Forellenseen im Januar herrscht immer Hochbetrieb, wenn das Wetter es zulässt. Die Seen und Teiche sind hervorragend besetzt und das nicht nur mit Forellen, sondern oft auch mit Saiblingen, Stören, Hechten, Barschen, Zander und Welsen. Die Fische sind zum Teil auch in den Wintermonaten Januar und Februar aktiv und in Beißlaune.

Da die Fische aber nicht so agil sind wie bei 8 oder 10 Grad Wassertemperatur, sollten die Köder möglichst ruhig präsentiert werden. Das geht entweder mit Pose oder auftreibend mit dem Grundblei, ab und zu sollte der Köder hin und wieder ein paar Zentimeter etwas angezupft werden. Mancher Angler wird staunen, wenn im Winter ein Wels, Stör oder sogar ein Karpfen als Überraschungsfang aus dem Forellensee am Haken sitzt.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...