AngelausrüstungZum Angeln gehört viel Geduld, Wissen über die Beute und vor allem die richtige Anglerausrüstung. Doch was braucht man eigentlich so alles zum erfolgreichen Angeln? Welche Angelausrüstung sollte der Angler unbedingt dabei haben, wird in diesem Artikel kurz erklärt.

Anglerausrüstung beim Angeln

Logischerweise ist das Wichtigste beim Angeln neben der Geduld die Angelrute. Hier gibt es bereits eine Vielzahl von Modellen, die sich in der Montage, aber auch in den geeigneten Fischarten unterscheiden. Unterschiede gibt es hier in der Länge, der Stärke und dementsprechend in der Zugfestigkeit. Auch bei der Angelschnur sollte man darauf achten, welche Eigenschaften und vor allem welche Art von Rollen man nimmt. Hier gibt es verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Der Angelhaken

Wichtig ist auch die Wahl des Hakens, diese sollten auch auf die gewünschte Fischart abgestimmt sein. Mit einer Rute, der richtigen Angelschnur und entsprechenden Haken kann man sogar schon erste Fische fangen, da manche Fischsorten nicht zwischen Nahrung und anderen Gegenständen unterscheiden können. Doch wenn man Fischsorten fangen möchte, welche durchaus zwischen Futter und einem Angelhaken unterscheiden können braucht man zur Anglerausrüstung noch entsprechende Köder.

Der Köder

Hier gibt es wieder eine ganze Palette an Möglichkeiten. Man kann Fische anlocken, indem man mit einer Kunststoffattrappe den Haken als anderen Fisch tarnt. Ein Fisch erkennt die Attrappe als Nahrung und wird anbeißen. Als Köder gibt es aber auch noch verschiedene Futtersorten für die Fischarten oder richtige Lockstoffe. Somit kann man auch ganz gezielt nur eine bestimmte Fischart anlocken. Hat ein Fisch einmal angebissen kann es passieren, dass man das nicht unmittelbar bemerkt. Vor allem beim Angeln mit mehreren Ruten kann das passieren. Hier kann die moderne Technik der Anglerausrüstung helfen.

Der Bissanzeiger

Mit Hilfe von elektronischen Bissanzeigern entgeht kein Fang mehr. Dieses kleine Gerät kann durch einen Signalton oder eine LED-Anzeige auf den Fang aufmerksam machen und wird mit Batterie betrieben. Aber als Bissanzeiger kann auch ein Knicklicht an der Rute dienen. Dieses wird geknickt, wenn ein Fisch anbeißt und an der Route zieht. Vor allem in der Nacht ist diese Variante gut geeignet.

Sonstiges wichtiges Zubehör

Was natürlich in keiner Anglerausrüstung fehlen darf ist der Kescher. Für die Bequemlichkeit beim Angeln kann natürlich auch gesorgt werden. Denn da Angeln bekanntlich eine Geduldsfrage ist, kann ein Stuhl das ganze deutlich bequemer gestalten. Diese Stühle gibt es teilweise auch mit integrierten Schirmbefestigungen. Um alles ordentlich zu verpacken gibt es auch noch Taschen für die Ruten, Behältnisse für die Köder bis hin zu Kombikoffern, wo man alles Nötige bequem verstauen und transportieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.