AquariumpflanzeÜber Aquarien und Fische wird in der Regel viel geschrieben. Über Aquarienpflanzen finden sich jedoch sehr wenige dazu berufen, darüber zu schreiben. In diesem Aquarium Ratgeber wird dem Thema „Aquarienpflanzen“ jedoch eine kompletter Beitrag  mit ausführlichen Informationen gewidmet.

Zur Bedeutung der Aquarienplanzen

Pflanzen im Aquarium sind nicht nur hübsch anzusehen. Sie leisten eine Menge, damit das Aquarium und die darin befindlichen Fische lange gesund und munter leben. Wie wir alle wissen, produzieren sie den von den Fischen so dringend benötigten Sauerstoff. Aquariumsbesitzer, die Pflanzen einfach willkürlich auswählen, können ggf. eine böse Überraschung erleben. Denn unpassende Pflanzen können schnell einmal zum Problem werden. Es ist wichtig zu überprüfen, Welche Ansprüche Aquarienpflanzen an das Aquarium stellen.

Genau wie normale Pflanzen bedürfen auch Aquaqrienpflanzen sorgfältiger Pflege.

4 Gründe für Aquarienpflanzen

  1. Aquarienpflanzen bieten Rückzugsmöglichkeiten. Viele Fische sind scheue Tiere. Sie müssen sich bei “Gefahr” verstecken und schützen. Außerdem finden sie in Pflanzen Ruheplätze.
  2. Gerade für Aquariumsliebhaber, die wollen, dass ihre Lieblinge auch Laichen, sind Pflanzen unabdingbar. Denn viele Fische nutzen Pflanzen, um ihre Eier abzulegen. Hier ist die Brut weitesgehend vor Feinden geschützt. Je dichter dabei die Bepflanzung, desto eher wird das Gebiet bevorzugt.
  3. Auf Aquarienpflanzen setzen sich mit der Zeit Mikroorganismen ab. Auf die haben es viele Aquarienbewohner abgesehen. Auch wenn es zum Teil den Anschein machen könnte, Fische würden an Pflanzen herumknabbern, ziehen sie das Plankton eher vor.
  4. Mithilfe von Aquarienpflanzen können Wasserwerte positiv beeinflusst werden. Pflanzen “filtern” das Wasser von Schadstoffen, die mit der Zeit in jedem Aquarium auftauchen. Schadstoffe können nicht nur die Sauerstoffversorgung der Fische beeinflussen, sie machen die Tiere auch krank.

Hier können Sie Aquariumpflanzen kaufen!


Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.