Mit Gummifischen (Low-Action-Shads) auf Barsche angeln

Low-Action-ShadsDie Low-Action-Shads am Rundkopf, dass sind schlanke Gummis mit abgeflachtem oder kleinen Schaufelschwanz sind fängige Köder für Barsche. Den mit dem Schaufelschwanz kann man gut jiggen und auch mal durchs Mittelwasser ziehen. Denn man weiß bei den Barschen nie, in welchen Wassertiefen sie sich aufhalten. Die feinen Gummis schlagen feiner aus und imitieren durch hektische Schwanzbewegungen den natürlichen Beutefisch. Ideal ist der runde, kompakte Bleikopf, der sehr gut fliegt und beim Aufprall auf Grund steht der Köder kurz nach oben bis er kippt. Der Köder hält sich beim Einkurbeln dann stabil im Wasser.

Die schlanken Köder lassen gut beschleunigen, dass heißt, zweimal schnell ankurbeln und dann mit der Rutenspitze noch einen Ruck mit der Rutenspitze nachgeben und fallen lassen. Die Schnur beobachten, denn die zarten Bisse sieht man durch das Spiel der Schnur eher, als gefühlsmäßig. Es kann auch passieren, dass der Gummifisch auch liegend ohne jegliche Bewegung von einem Zander oder Barsch genommen wird. Im Freiwasser auf Barsche angeln kann man mit dem Low-Action-Shad am Bleikopf mal zügig durchkurbeln, was die Stachelritter manchmal richtig antörnt.