So kannst du Forellen mit der Wasserkugel anglen

Forelle mit Wasserkugel fangenBesonders an Forellenseen erlebt die Wasserkugel einen Höhenflug und ist nicht mehr weg zu denken. Diese Plastik-Wurfgeschosse in verschiedenen Farben sind für das Forellenangeln bei Petri Jüngern immer noch beliebt und gehört zur Standardausrüstung. Mit Durchlauf (Innenführung), oval, beschwert, als Mini oder Maxi sind die Modelle verfeinert worden. Im Sommer, wenn die Forellen an großen Seen weit draußen stehen, kann man mit übergroßen Wasserkugeln und mit kräftigen Angelgerät bis zu 100 Meter weit, die Köder auswerfen. Bei weiten Entfernungen sind ovale Kugeln mit einer Schnurinnenführung im Vorteil, weil sie besser, weiter und ohne Vorfachverhedderungen das Ziel erreichen.

Forellenangeln in kalter Jahreszeit

In der kälteren Jahreszeit angelt man anders als im Sommer. Die Forellen stehen dann tiefer und nehmen eher am Grund liegende Köder. Jetzt kommen Grundmontagen zum Einsatz, die am besten mit gut riechenden Naturköder bestückt werden. Dazu eignen sich als unwiderstehlicher Köder für die Forelle, die Bienenmaden.

Angeln auf Forellen mit Posen (Wasserkugel) und Naturköder