DorschJedes Jahr in den Wintermonaten Januar bis März ziehen große Schwärme laichreifer Dickdorsche durch die westliche Ostsee zu den Laichgründen.

Die Kutterkapitäne stellen gezielt diesen Fischschwärmen nach und haben keine Skrupel ihre Angelgäste direkt zu den Laichplätzen und auf die bekannten Wanderwegen zu fahren.


Jedes Jahr werden so zahlreiche Dorsche getötet, bevor sie sich vermehren und die Grundlage für eine nachhaltige Erholung des Dorschbestandes der westlichen Ostsee und der Belte schaffen können. Jedes Jahr könnten zahlreiche Laichdorsche verschont bleiben, wenn Angler und Berufsfischer auf das zur Laichzeit ohnehin minderwertige Fischfleisch verzichteten.

Daher bitten wir euch:

  • Verzichtet auf die Laichdorschangelei im Winter
  • Meidet Kutter, die gezielt auf Laichdorsch ausfahren
  • Kauft kein Laichdorschfleisch von Berufsfischern
  • Informiert und überzeugt andere Angler und Fischer

Auf diese Weise könnt Ihr alle mithelfen, den Dorschbestand unserer Ostsee zu pflegen und zu erhalten!

Meine Stellungsnahme

Es ist eine Selbstverständlichkeit, um den Bestand der Ostseedorsche zu erhalten, dass man während der Laichzeit die bekannten Laichgebiete nicht anfahren soll. Hier geht es nicht um die Menge, als vielmehr darum, dass die Dorsche in der Schonzeit abgefischt werden, obwohl diese voller Laich sind. Rechtlich gesehen ist es nicht verboten Laichdorsche in der Ostsee zu fangen.


Wir Angler haben uns aber mit der bestandener Fischereiprüfung dafür verpflichtet für den Bestand und Schutz zu sorgen.

Die EU- Politiker beschäftigen sich lieber mit Krümmungsverhalten einer Gurke und einer Banane, als die wichtigeren Gesetze in Angriff zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.