Spinnrute mit KödermontageDie Seele baumeln lassen, die Ruhe genießen und am Ende des Angeltages auch noch einige Fische erfolgreich geangelt zu haben – das wünschen sich die meisten von ihrer kleinen Angel-Auszeit am Fluss oder am See. Doch neben der fürs Angeln idealen Umgebung ist auch das passende Equipment für ein schönes und erfolgreiches Angelerlebnis nicht zu unterschätzen.

Natürlich gibt es neben unzähligen Angeltechniken und -methoden eine genauso fast unüberschaubare Zahl an Ruten, Köder und Schnüren. Die Suche nach der für die eigenen Ansprüche und Ziele optimalen Angelrute erfordert beispielsweise einige Basiskenntnisse, um das Passende zu finden.

Das Material der Angelruten ist zum Beispiel maßgeblich für das Biegeverhalten, die Spannkraft und die Steifheit der Rute. Ausgehend davon werden natürlich das Wurfgewicht und die passende Schnur ausgewählt. Daher sollten vor allem unerfahrenere Angler sich beim Zulegen ihrer Ausstattung ausreichend informieren. Denn nur wenn die einzelnen Teile fürs Angeln aufeinander abgestimmt sind, ist das Spaßerlebnis beim Angeln garantiert und der Geldbeutel wird auch geschont.

Die Spinnrute

Die Spinnruten gibt es sowohl als Steckrute oder als Teleskoprute. Die Rute sollte leicht sein, da diese ständig in der Hand liegt und den ganzen Körper belastet. Die Spinnrute wird in erster Linie für das Raubfischangeln eingesetzt. Die Angelmethode die hier bevorzugt verwendet wird, ist das Spinnfischen. Die Spinnfischruten sind meist Einhandruten die sich zwischen 1,8 bis 3 Meter Länge bewegen und einem Wurfgewicht von 5 bis 120 Gramm aufweisen. Heutzutage werden fast alle Spinnruten mit einem Blank aus Kohlefaser oder einem Kohlefaser – Glasfaser – Gemisch hergestellt.

Die drei Klassen

Herkömmlich werden die Spinnruten in drei Klassen eingeteilt: leichte, mittlere und schwere Spinnrute.

Die Ringe

Die Anforderungen die an die Ringe gestellt werden sind sehr hoch. Meist werden die Spinnruten mit geflochtener Schnur gefischt, die Belastungen, die die Ringe hier erfahren müssen sind enorm. Durch das ständige Werfen, Einholen und Drill werden die Ringe auf das Übelste belastet, daher ist es von großere Bedeutung eine Rute zu kaufen, die annäherend qualitative Ringe besitzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.