Was sind gute Zanderköder?

Großer ZanderWelches sind die besten Top Zanderköder? Das kommt immer darauf an, wo man die Zander fangen möchte!

  • Angeln in der Nacht an Steinpackungen: Dafür sind die Suspender-Wobbler gut, die haben die Eigenschaft, dass sie bei einem Spinnstopp nicht schnell auf- oder absteigen, sondern schweben. So kann man Suspender-Wobbler gut über die Steine hinweg gezielt ohne Hänger führen.
  • Auf Zander angeln im Mittelwasser: Rauben die Zander im Mittelwasser, sind schlanke Schwimmwobbler gut geeignet, die man dazu noch gut zum Schleppen mit dem Boot auf die Stachelritter einsetzen kann.
  • Zander fischen am Grund: Dann sind schlanke Gummifische zwischen 8 und 15 cm lang die erste Wahl. Die Farben die gut fangen, sind von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich. Gut sind immer natürliche Fisch-Dekoren z. B. Barsch und Weißfische.
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...