Beißverhalten: Wie unterscheiden sich Bisse von Zander und Hecht?

ZanderfangDie Fresstechniken vom Zander und Hecht sind sehr unterschiedlich. Der Zander ist ein Verfolgungsjäger.

Er schleicht sich langsam an seine Beute heran, reißt sein Maul auf und erzeugt so ein Sog, womit der Köder tief in seinem Schlund verschwindet.

Wichtig ist beim Zanderangeln, dass der Köder sehr leicht sein muss und im Wasser verführerisch lange schwebt. Der Bleikopf sollte beim Angeln mit dem Gummifisch auf Zander so leicht wie möglich oder so schwer wie nötig ausgewählt werden.

Beim Hechtangeln liegt der Fall anders. Der Raubfisch schießt aus der Deckung heraus auf seine Beutefische. Beim Aufreißen seines Maules entsteht auch ein Sog, was aber keine große Rolle spielt, da er ausschließlich seinen schnellen Schwung ausnutzt. So werden kleine oder große Fische schnell gepackt und das Gewicht spielt wie gegenüber beim Zander keine Rolle.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...