Forellen Laichzeit: So erfolgt die Laichwanderung der fliegenden Forellen!

Seeforelle auf LaichwanderungIm Herbst, wenn die Flüsse mit trüben Wasser sich in die Täler wälzen, ist für die Seeforellen der Weg zu den Laichplätzen frei.

Da Seeforellen in den Tiefen der Alpenseen leben, müssen die Fische zum Laichen höher in den seichteren Wasserzonen der einmündenden Flüsse hochsteigen und so manche Hindernisse in Kauf nehmen.

Bei einem Sprung über einen Wasserfall machen die Seeforellen erst zwei bis drei Probesprünge (wie Lachse) und dann erst wagen sie den großen Kraftsprung, um den strömenden Wasserfall zu überwinden.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...