Hechtangeln im Winter: So kannst du Hecht im Dezember und Januar angeln!

Hecht im DunklenMit unangenehmen Wetter muss man im Dezember schon rechnen, wenn man auf Hecht fischen möchte. Aber auch bei Schneetreiben kann man mit Erfolgen rechnen.

Aber wann ist die beste Beißzeit der Hechte im Winter?

Hechte halten wie die meisten Raubfische keine Winterruhe ab und müssen fressen, um sich für die nächste Laichsaison im Frühjahr fit zu halten. Da die wärmsten und hellsten Stunden in den späten Vormittags- und frühen Nachmittagsstunden fallen, ist die beste Beißzeit im Dezember/Januar von 11 Uhr vormittags bis ca. 14.30 Uhr nachmittags.

Das ist der Zeitraum, wo die Hechte am Aktivsten den Futterfischen nachjagen. Helles Sonnenlicht ist am besten, denn dann können Hechte ihre Beutefische am besten sehen und ihr Jagdtrieb wird geweckt.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...